Erfahrungsbericht 3 - Implantations Traum


Ein 5jähriger Junge erzählt - mit den Worten eines Kindes - einen Traum, in dem er seine Einnistung erlebt hat:



Ich habe geträumt, wir sind noch auf Urlaub.

Die befruchtete Eizelle, die Blastozyste, ist unterwegs auf einer Reise durch den Eileiter in die Gebärmutter


Ich suche mein Zimmer, aber ich kann es nicht finden.

Wo ist ein guter Platz zum Einnisten


Ich bin so durstig und hungrig.

Die befruchtete Eizelle lebt unterwegs von ihren Reserven


 

 

An einer Wand hängt ein Bild mit einem Mann, der einen Bodenanker wie bei unserer Slackline in der Hand hält.

 

Die Blastozyste muss sich tief in die Gebärmutterschleimhaut eingraben

 


Ich kann mein Zimmer immer noch nicht finden.

Die Eizelle hat noch immer keinen guten Platz gefunden


Ich finde es erst, als ich die Stiege finde, die zu meinem Zimmer führt.

Die Stiege, ein Eingang ins Endometrium, in die Gebärmutterschleimhaut, führt zum Zimmer, zu dem Platz, wo die Blastozyste endlich an den mütterlichen Kreislauf andocken kann und für die nächsten 9 Monate "wohnen" wird


Da sind noch andere Kinder, die ich kenne, 3 Buben und 2 Mädchen.

Die Mutter hatte vor ihm 5 Fehlgeburten - vom Gefühl her 3 Buben und 2 Mädchen

Aktuelles

Neue Einführungskurse Intro in Wien

04. - 06.06.2021

03. - 05.09.2021

28. - 30.01.2022

hier geht es zur Anmeldung

 

Prozessgruppe in Wien

22.03.2020 (ausgebucht)

 

Der aktuelle Foundationkurs läuft 2019 - 2023.

  

Neue Babytherapy Weiterbildung  in Planung.

Hier geht es zur unverbindlichen Anmeldung

 

 

Babytherapy Advanced

Babytherapy Stage 2 Webinar in Wien   05.-07.04.2019

 

Hier geht es zu allen weiteren Kursen

 

Karlton Terrys Instagram Kanal

https://www.instagram.com/kt_baby_therapy/

03.06.2021 Online Vortrag Matthew Appleton
Brauchen Babys Therapie?
Babys Geschichten in der Beziehung willkommen heißen
Flyer Matthew Appleton.pdf
Adobe Acrobat Dokument 180.9 KB

 

IPPE nimmt Abschied von

Ray Castellino!

Chrysalis
Ray ist am 13. Dezember 2020, um 7:00 Uhr verstorben.

Sein Atem ging langsam und rhythmisch, seine Augen waren geschlossen, er war in den Armen eines geliebten Menschen... und dann gab es keinen weiteren Atemzug......

https://raycastellino.life/

 

 

Das IPPE Team ist voller Dankbarkeit diesen großen Menschen kennengelernt zu haben. Ray hat seine letzten 30 Lebensjahre den Müttern und Vätern, Schwangeren und Babys gewidmet.